Informiere dich bei deinem Landesprüfungsamt zu den Bedingungen

Generell gilt: du solltest dich vor der Ableistung einer Famulatur bei deinem LPA erkundigen, auch die Regelungen zur Dauer, zeitlichen Aufteilung etc. betreffend. Sofern die Famulatur möglich ist, muss sie meist über 30 Tage absolviert werden und wird als Praxisfamulatur angerechnet.

Die Erlaubnis für eine Famulatur in der Laboratoriumsmedizin ist Sache des Landesprüfungsamts deines Bundeslandes. Unsere Recherche hat ergeben, dass die Vorgaben des LPAs sehr unterschiedlich sind. Die Vorgaben der LPAs findest du im jeweiligen Merkblatt über die Ableistung der Famulatur. Es gibt:

  • LPAs, die explizit erwähnen, dass die Laboratoriumsmedizin zu den famulaturfähigen Fächern gehört (z.B. Uni Kiel, Uni Lepizig, Uni Jena)
  • LPAs, die eine Famulatur explizit ausschließen (z.B. Charité Berlin)
  • LPAs, die Famulaturen in klinisch-theoretischen Fachbereichen (neben der Laboratoriumsmedizin zählen dazu z.B. auch die Mikrobiologie, Pathologie) nur nach vorheriger Abstimmung mittels schriftlichem Antrag an das LPA erlauben (z.B. Uni Dresden)
  • LPAs, die zwar keine Laboratoriumsmedizin als Famulaturfach erlauben, jedoch in der Mikrobiologie, wenn bescheinigt wird, dass der Famulus bei Visiten, Patientenuntersuchungen und Erstellung von Diagnostik- und Therapieplänen eingebunden war (Uni Homburg)
  • LPAs, die keine genauen Angaben in Ihrem Merkblatt über die Möglichkeit der Famulatur in der Laboratoriumsmedizin machen

Was tun, wenn eine Famulatur in der Labormedizin nicht möglich ist?

Stelle in jedem Fall einen Antrag an das LPA, auch wenn das Merkblatt eine Famulatur in der Laboratoriumsmedizin ausschließt. Oftmals sind Ausnahmen möglich, wenn du z.B. in einem Labor famulierst, bei dem Patientenkontakt besteht (Visitendienste des Laborarztes im Klinikum, ein spezialisiertes Gerinnungslabor mit Ambulanz, Labor mit Patientenambulanz).  Schildere deine Situation und begründe, warum du unbedingt in der Labormedizin famulieren möchtest. Lege dem Anschreiben Angaben zu deinem ausgewählten Labor bei, am besten lässt du dir dieses Formular von dem ärztlichen Leiter des Labors unterschreiben. Plane Bearbeitungszeit mit ein, denn der Antrag wird von der entsprechenden Sachbearbeiterin überprüft.

Sollte es trotz deiner Bemühungen nicht erlaubt sein, in der Labormedizin zu famulieren, schlagen wir dir folgende Alternativen vor:

  • Famuliere in einer Ambulanz der Inneren Medizin, bei der die Labordiagnostik im Vordergrund der Diagnostik und Therapie steht: Gerinnungsambulanz, Lipidambulanz, hämatologisch/onkologische Ambulanz, endokrinologischen Ambulanz, etc.
  • Evtl. kannst du in einem anderen klinisch-theoretischen Fach famulieren. Ähnliche Fächer sind z.B. die Mikrobiologie und Virologie, die auch einen Teil der Facharztausbildung zum Labormediziner darstellt. Eine Alternative wäre zudem die Humangenetik, die ebenfalls zu den klinisch-theoretischen Fächern gehört.

Unis, an denen eine Famulatur in der Laboratoriumsmedizin möglich ist

Stand Juli 2019, Quellen: aktuelle Merkblätter der Landesprüfungsämter

famu

p = Privatuni
gelb = Famulatur ggf. bei Antrag möglich
rot = keine Famulatur möglich (Versuch mittels Antrag)
grün = Famulatur möglich
grau = noch keine Aussage erhalten