FACHARZTPRÜFUNG

  • Wie verläuft die Facharztprüfung zum Labormediziner?
  • Wie bereite ich mich am besten darauf vor? Gibt es Kurse und Fortbildungen, die ich vorher belegen sollte?
  • Sollte ich vor der Prüfung einen längeren Urlaub oder eine unbezahlte Freistellung beantragen, damit ich mich konzentriert darauf vorbereiten kann?
  • Was wird gefragt?

Kaum ein Thema wirft unter den Assistenten derart viele unbeantwortete Fragen auf, wie die Facharztprüfung, denn es gibt fast gar keine Erfahrungsberichte über den Ablauf und den Inhalt der Prüfung, was der geringen Anzahl an Assistenzärzten in der Labormedizin geschuldet ist. Und das Befragen der gestandenen Fachärzte bringt einen oftmals nicht weiter, da man häufig eine unbefriedigende Antwort erhält („daran kann ich mich kaum mehr erinnern“).

Ein weiterer wichtiger Punkt ist allerdings auch, deine Weiterbildung korrekt und lückenlos dokumentieren zu lassen, denn das ist die Vorraussetzung dafür, dass du später überhaupt erst einmal zur Facharztprüfung zugelassen werden kannst.
Den Antrag zur Facharztprüfung rasch und komplikationslos von der Bezirksärztekammer bewilligt zu bekommen – wenn es dann soweit ist – ist nämlich gar nicht so trivial, wie man zunächst denken könnte.

Du solltest mit Beginn deiner Weiterbildung die Voraussetzungen zur Facharztprüfung, die Inhalte des Logbuchs und der Weiterbildungszeugnisse im Auge behalten und fortwährend überprüfen, damit du kurz vor Abschluss deiner Facharztweiterbildung nicht vor Problemen stehst!

ANTRAG ZUR FACHARZTPRÜFUNG

Worauf du schon während deiner Weiterbildung achten solltest, wie du deinen Antrag auf die Facharztprüfung stellst und mit welchen Bearbeitungszeiten du zu rechnen hast liest du hier

ABLAUF DER FACHARZTPRÜFUNG

Von der Zusammenstellung des Prüfungsgremiums bis zur Ausstellung deiner Facharzturkunde – so ist’s geregelt.

INHALT DER FACHARZTPRÜFUNG UND VORBEREITUNG

Was gefragt werden wird und wie du dich darauf vorbereiten kannst erfährst du hier
.